AGB – Jaklhof

faq

allgemeine geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich & Vertragspartner

Es gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Jaklhof und dem Besteller ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Diese nachstehenden Bedingungen gelten für alle Leistungen, die der Jaklhof im Rahmen dieses Vertrages durchführt. Abweichende Bedingungen, Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages sind nur wirksam, wenn sie vom Jaklhof schriftlich bestätigt worden sind.
Für den Verkauf an Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes gelten die angeführten Geschäftsbedingungen nur insofern, als das Konsumentenschutzgesetz nicht zwingend andere Bestimmungen vorsieht. Im Falle, dass einzelne Bestimmungen nach folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig werden, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Geschäftsbestimmungen nicht berührt.
Inhaber dieser Website und Vertragspartner bei Online-Bestellungen ist
Jaklhof
Jaklhof 1, 8010 Kainbach bei Graz
Telefonnummer: +43 664 / 88 74 46 87
E-Mail: Anna.ambrosch@jaklhof.at

2. Preise
Die genannten Preise der bestellbaren Waren sind in Euro, inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer.

Schreib-, Druck- und Rechenfehler sowie außerordentliche Preisänderungen sind vorbehalten.

3. Bestellung
Mit abgeschickter Bestellung bestätigt der Kunde, dass er spätestens binnen bar oder per Überweisung 14 Tage zahlen wird. Bei der Bestellung wird die Zahlmethode verpflichtend bekannt gegeben.

Der Besteller hat das Recht, binnen 3 Tagen ohne Angabe von Gründen seine Bestellung zu widerrufen. 
Pflanzen können beim Jaklhof reklamiert werden, sollten diese beim Abholen der Bestellung kaputt oder in sehr schlechtem Zustand gewesen sein.

6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche Eigentum des Jaklhofs.

7. Gewährleistung
Tritt bei der gelieferten Ware ein Mangel auf, kann der Besteller vorerst nur den Austausch der Ware verlangen. Ist die Ersatzlieferung durch den Jaklhof nicht möglich oder mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden oder verzögert sich die Ersatzlieferung über eine angemessene Frist hinaus, so ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, Ersatzlieferung oder die Refundierung des Kaufpreises zu verlangen.

Weitere Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – sind ausgeschlossen. Der Jaklhof haftet nicht für Schäden die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind, besonders nicht für entgangenen Gewinn des Bestellers.

8. Aufrechnung
Das Recht zur Aufrechnung des Bestellers gegen Ansprüche des Jaklhofs ist ausgeschlossen, es sei denn dieser Gegenanspruch wurde gerichtlich festgestellt oder vom Jaklhof schriftlich anerkannt.

X